Schiffbau

MV Werften dürfen für den Bund kein Fass ohne Boden werden

_ Nach einem ersten „konstruktiven“ Gespräch mit dem bisherigen MV Werften-Eigentümer Genting versuchte Insolvenzverwalter Christoph Morgen Zuversicht zu verbreiten, dass das zu rund 75% fertige Kreuzfahrtschiff „Global One“ zu Ende gebaut werden kann. Auch Bundesfinanzminister Christian Lindner signalisierte in einem Schreiben an den Betriebsrat der MV Werften die Hilfsbereitschaft der Bundesregierung. Momentan ist das allerdings kaum mehr als das berühmte Pfeifen im Wald. Denn Genting steckt…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Bankensektor | 24. Januar 2022

Als Vorstandschef der Deutschen Bank hat Christian Sewing bereits bewiesen, dass er auch vor harten Personalentscheidungen nicht zurückschreckt, um effizientere Strukturen zu schaffen.…

| Tarifverhandlungen | 19. Januar 2022

Wie erwartet ist im Tarifpoker der Banken noch viel Spannung. Ernüchternd mussten die Privatbanken am Montag einsehen, dass ein baldiger Abschluss mit Ver.di nicht kommen wird. Schon…

| Bundeskanzler | 17. Januar 2022

Bundesadler im Deutschen Bundestag

Aufbruch und Fortschritt wagen will die Ampel. So steht es zumindest im Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP. Doch ausgerechnet beim Bundeskanzler ist davon bislang kaum etwas…

| Bankenwesen | 14. Januar 2022

Bereits über ein halbes Jahr verhandeln der AGV Banken für die privaten und der VÖB für die öffentlichen Institute mit Ver.di und Jan Duscheck. Zunächst entwickelten sich die Gespräche…