Konsumgüter

Beiersdorf – Tochter Tesa vom Zugpferd zum lahmen Gaul

In erster Linie steht der Name Beiersdorf für Nivea. Die Flaggschiff-Marke des Hamburger Familienunternehmens ist am vom unverkennbaren Königsblau dominierten Hamburger Hauptsitz allgegenwärtig. Und das Geschäft mit der Hautpflege Nivea und den höherpreisigen Marken wie La Prairie läuft prächtig und trug im abgelaufenen Gj. mit einem organischen Wachstum von starken 4,8% zum Umsatzsprung auf Konzernebene von 4,1% auf 7,2 Mrd. Euro bei.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Stahlindustrie | 02. März 2020

Der Verkauf der Aufzugssparte an Cinven, Advent und die RAG-Stiftung ist für Thyssenkrupp kein schlechtes Geschäft. Mit 17,2 Mrd. Euro fließt mehr Geld in die Kasse als erhofft. Zudem… mehr

| E-Commerce | 28. Februar 2020

Der Onlinehändler Zalando sucht nach immer neuen Wegen, das Wachstum anzufachen. In Zukunft wird neben Premium-Marken auch Secondhand-Mode verkauft. Dadurch erwarten die Berliner 2020… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×