Pandemie

Urteil – Gericht kippt Beherbergungsverbot

Der Druck auf einige Landesregierungen, die auf das umstrittene Beherbergungsverbot pochen, wächst von Tag zu Tag. Jetzt haben der Verwaltungsgerichtshof in Baden-Württemberg sowie das Niedersächsische Oberlandesgericht in jeweiligen Eilanträgen dieses Verbot in ihren Bundesländern außer Kraft gesetzt. Sachsen hat derweil von sich aus den Beschluss wieder aufgehoben.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Industrie | 30. November 2020

Mit der Wiederaufnahme der Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie steht den Schlüsselbranchen im Dezember noch ein großer Kraftakt bevor. Ein Volumen von 4% und Teilentgeltausgleich… mehr

| Politik | 27. November 2020

Länder pochen auf ihre Hoheit bei der Bekämpfung der Pandemie und lassen sich das auch von Angela Merkel nicht ausreden. Und Deutschland ist mit seiner differenzierten Herangehensweise… mehr

| Märkte | 26. November 2020

Die krisenlindernde Wirkung der wenigstens optisch beeindruckenden Zinserhöhung um 475 Basispunkte von 10,25 auf 15% hat kaum eine Woche angehalten. Die kurze Erholung der türkischen… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×