Industriekonzern

Thyssenkrupp – Hauen und Stechen um die Aufzugsparte

Thyssenkrupp – Hauen und  Stechen um die Aufzugsparte
© Thyssenkrupp AG

Nach anfänglicher Zurückhaltung wirbt Kone immer lauter um die Aufzugssparte von Thyssenkrupp. Innerhalb weniger Tage hat Vormann Henrik Ehrnrooth zum zweiten mal öffentlich Interesse an der einzigen Ertragsperle der Essener bekundet und vorgeschlagen, dass Thyssenkrupp bei einer Fusion mit an Bord bleibt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Stahlhersteller | 06. November 2019

Erst im Juni hatte die EU-Kommission die Fusion der Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata in UK mit Hinweis auf eine zu große Marktmacht in einzelnen Geschäften untersagt. Mit etwas… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×