Lieferdienste

Delivery Hero nimmt fehlende Hürde in Südkorea

_ In Deutschland steigt DAX-Neuling Delivery Hero gerade wieder in den Markt ein. In Berlin und Großstädten wie Frankfurt und München will der Lieferdienst seine Fahrer künftig unter der Marke „Foodpanda“ auf die Straße schicken, nachdem sich die Berliner aus dem Heimatmarkt vor 2,5 Jahren zurückgezogen hatten und Marktführer Lieferando das Feld überließen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Mietwagen-Anbieter | 22. Oktober 2021

Am Mittwoch (20.10.) meldete Sixt ein überraschend gutes Ergebnis vor Steuern (EBT) von 253 Mio. Euro für das Q3. Im Zuge dessen wurde auch die EBT-Jahresprognose von 300 Mio. bis 330…

| Makler-Reports | 22. Oktober 2021

Wenn PLATOW noch vor fünf Jahren prophezeit worden wäre, der Markt sei bereit, für Top-Logistikflächen die 33-fache Jahresmiete zzügl. Erwerbsnebenkosten zu zahlen, hätten wir medizinische…

Kochboxen | 20. Oktober 2021

Kochbox von Hellofresh

Hellofresh treibt die offensiven Expansionspläne voran. Nur wenige Monate nach dem Markteintritt in Norwegen bieten die Berliner nun auch in Italien ihre Kochboxen an. Da dieses Konzept…

| Lieferservice | 18. Oktober 2021

Delivery Hero setzt den aggressiven Wachstumskurs weiter fort. Der Betreiber des weltweit führenden Online-Marktplatzes für Essensbestellungen übernimmt den Restaurant- und Lebensmittellieferdienst…