Landwirtschaft

Ernte – Sonne satt wird im Norden und Osten schon wieder schwierig

_ Die Sonne brennt herrlich über Deutschland. Auf den Äckern und Feldern der Landwirte kann das jedoch schnell in Sorge umschlagen. Noch ist die Stimmung bei den Bauern gut. Wie der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) in seiner aktuellen, vierten Ernteschätzung für 2021 konstatiert, haben sich Getreide- und Rapsbestände in den zurückliegenden Wochen weiter gut entwickelt und ihren Vegetationsrückstand durch den kühlen April teilweise aufgeholt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Bauhauptgewerbe | 26. Juli 2021

Im Bauhauptgewerbe gehen Schein und Sein mal wieder auseinander. Am Freitag verkündete das Statistische Bundesamt einen neuen Auftragsrekord. Mit Neuorders im Wert von rd. 7,7 Mrd.…

| Schienenverkehr | 26. Juli 2021

Die Flutkatastrophe in Mitteldeutschland hinterlässt eine Spur der Verwüstung, die auch bei der Deutschen Bahn ankommt. In einer Zwischenbilanz beziffert der Konzern die Schäden historischen…

| Luxussektor | 26. Juli 2021

Die Börsen haben nach dem Schreckschuss vom vergangenen Montag (19.7.) die Sorgen erst einmal beiseitegelegt. Gute Unternehmensdaten, eine als taubenhaft interpretierte EZB und ein…

| Konsumgüter | 23. Juli 2021

Noch zum Jahresstart war Konsumgüterriese Unilever zuversichtlich, den starken Euro und die Preisinflation bei Rohstoffen, allen voran Palm- und Sojaöl, abfedern und sich gleichzeitig…

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×