Zentralbank

Doppelstrategie der Fed scheint aufzugehen

Doppelstrategie der Fed scheint aufzugehen
© PLATOW Verlag

_ Der US-Notenbank Fed ist im Vorfeld der heutigen (16.6.) Zinssitzung ein echtes Kunststück gelungen. Die Fed hat dem Kapitalmarkt die Angst vor einer überbordenden Inflation und steigenden Zinsen genommen und ihn zugleich sanft auf den Beginn der Diskussion um einen schrittweisen Ausstieg aus den Anleihekäufen eingestimmt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Preisniveau | 06. August 2021

Die Inflationsrate erklimmt immer neue Zwischenhochs. Laut Statistischem Bundesamt ist der Verbraucherpreisindex im Juli um 3,8% gestiegen. Das entspricht der höchsten Preissteigerung…

| DAX-Historie | 04. August 2021

Eine schwache Schlusswoche hat dem Juli die Performance geklaut. Am Ende stand beim DAX ein mageres Plus von 13 Punkten oder 0,01% in den Büchern. Das ist zwar ziemlich genau das Resultat…

| Büroausstatter | 30. Juli 2021

Die deutliche Geschäftserholung bei Takkt setzt sich erfreulicherweise im Q2 fort und wird der neuen Vorstandschefin Maria Zesch ab August einen guten Start bescheren. Wie der Büroausstatter…

| Marktausblick | 21. Juli 2021

Unbegründete Angst

Stehen wir am Beginn einer schärferen Korrektur am deutschen Aktienmarkt? Oder holt der Markt nur Luft vor dem nächsten Gipfelsturm? Die Fragen unserer Leser am Börsentelefon (immer…