Geldinstitut

apoBank leckt ihre Wunden

_ Trotz Nachfrage wollte Ulrich Sommer bei der Vorstellung der 2020er-Zahlen unsere Frage, ob er das IT-Haus Avaloq anderen Instituten weiter empfehlen würde, nicht beantworten. Die Umstellung auf die Schweizer IT, die die apoBank insgesamt einen mittleren dreistelligen Mio.-Betrag gekostet hat, war 2020 von massiven Pannen begleitet.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Energieversorgung | 21. Juni 2021

Die Energiebranche ist sauer. Die Bundesnetzagentur plant Kürzungen des Eigenkapitalzinses für Neuinvestitionen von Strom- und Gasnetzbetreibern in Deutschland. Von 6,9 auf 4,59% soll… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×