Europapolitik

Ukraine – Bewegung im Stillen

Nur wenig ist bislang durchgesickert aus den Friedensgesprächen zwischen Russland und der Ukraine. Das ist durchaus eine gute Nachricht. Spricht die strikte Vertraulichkeit doch für ein ernsthaftes Interesse beider Seiten an einer diplomatischen Lösung des Konflikts, die im Hintergrund durch Vermittlungsmissionen Israels, der Türkei und der EU unterstützt wird. Auch der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj zeigte sich zuletzt auffallend optimistisch mit Blick auf den Gesprächsverlauf.

Eine schnelle Einigung auf eine Friedenslösung ist allerdings nicht zu erwarten, dazu ist der Konflikt viel zu komplex. Mit einem baldigen Waffenstillstand…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Medien | 16. März 2022

ProSiebenSat.1 – Gruß aus Mailand

Kommende Woche werden die Einladungen für die ProSiebenSat. 1-HV am 5.5. verschickt. Einen Showdown zwischen AR und Vorstand mit dem wichtigsten Aktionär MFE (ehemals Mediaset) wird… mehr

| Energieversorgung | 16. März 2022

Versorgungssicherheit geht vor

Auch wenn das Thema eigentlich die 2021er-Zahlen waren – der Auftritt von RWE-Vorstandschef Markus Krebber am Dienstag in der Essener Konzernzentrale fiel fast schon staatstragend aus.… mehr

| Finanzvertrieb | 16. März 2022

DVAG setzt Erfolgsserie fort

Die Deutsche Vermögensberatung (DVAG) hat auch im abgelaufenen Gj., welches erneut unter Corona-Hemmnissen stand, weiter kräftig zugelegt. Neben einem deutlichen Umsatzanstieg auf 2,24… mehr

| Pandemie | 16. März 2022

China – Zwischen Skylla und Charybdis

Wacker hat sich die Volksrepublik durch die Olympischen Spiele gekämpft. Doch was schon damals prognostiziert wurde (s. PLATOW v. 17.1.), tritt jetzt ein: Trotz Null-Covid-Politik steigen… mehr