Motoren

Deutz – Zoff um Frauenquote ging Machtkampf im Vorstand voraus

_ Einstimmig hat der Deutz-Aufsichtsrat am Samstag den Rauswurf von Vormann Frank Hiller bestätigt. Angeblicher Grund war ein in die Öffentlichkeit getragener Streit mit dem bisherigen Oberaufseher Bernd Bohr über die Umsetzung des Zweiten Führungspositionen-Gesetzes. Das schreibt börsennotierten, mitbestimmten Unternehmen mit mehr als drei Vorständen eine Frauenquote vor.

Wie wir jetzt hören, liegen die Ursachen der Auseinandersetzung aber wohl tiefer. Hillers Vorstandskollegen sollen ihm die Zusammenarbeit aufgekündigt haben. Die Rede ist von Intrigen und Governance-Verletzungen. Jetzt übernimmt der erst im Frühjahr 2021 in das Gremium…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Metall- und Elektroindustrie | 01. Juli 2022

Vielerorts stiegen am Donnerstag (30.6.) die Lokalmatadore der IG-Metall in den Ring. Im Gepäck: eine kräftige Kampfansage. 8% mehr Lohn sollen es für die Metaller werden – bei einer…