Automobilzulieferer

Conti – CFO-Posten mit Kalkül

_ Zuletzt ist Conti-Oberaufseher Wolfgang Reitzle selbst in die Kritik geraten. Vor allem die Trennung vom langjährigen CFO Wolfgang Schäfer wegen laufender Diesel-Ermittlungen hat viel Unruhe nach Hannover gebracht (s. PLATOW v. 10.12.). Dessen Posten weiß Reitzle nun aber rasch nachzubesetzen und das nicht nur mit einem Conti-Eigengewächs, sondern, und das ist bei einem DAX-Konzern nicht unwichtig, auch mit einer Frau.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Industrie | 25. Mai 2022

Unerbittlich nagen die steigenden Energie- und Rohstoffkosten sowie Engpässe in den Lieferketten an der Substanz der chemisch-pharmazeutischen Industrie in Deutschland (s. PLATOW v.…

| Prothesen | 23. Mai 2022

Orthese von Ottobock

Kräftig gerumpelt hat es beim Prothesen-Hersteller Ottobock. Kurz nacheinander trennte sich das Unternehmen überraschend von CFO Kathrin Dahnke und Vorstandschef Philipp Schulte-Noelle,…

| Marktausblick | 19. Mai 2022

Das Wahlergebnis war am Ende eindeutig. Ferdinand Marcos Jr. (BongBong) hat ebenso wie seine Vize-Kandidatin Sara Duterte zweifellos die Mehrheit der Wähler auf den Philippinen hinter…

| Energieversorgung | 16. Mai 2022

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine brachte im Energiesektor das einstige Mantra „möglichst günstig“ in Windeseile zum Verstummen. Statt Öl sollen es jetzt Windräder richten:…