Autobranche

Autoland Deutschland - Schlechte Figur

Die Ausreden der deutschen Autohersteller, die in Glasgow, bis auf Mercedes-Benz, ihre Unterschrift unter das Ende für den Verbrenner ab 2040 (in großen Märkten wie Europa schon ab 2035) verweigert haben, sind hanebüchen, ebenso das Ausscheren Deutschlands, das für sich so gern in Anspruch nimmt, beim Kampf gegen den Klimawandel führend zu sein.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Bankenwesen | 13. Mai 2022

Der Verkauf einer der kleinsten Privatbanken Deutschlands, des im beschaulichen Wolfach im Schwarzwald ansässigen Bankhauses J. Faisst, schaffte es kürzlich in die Finanzpresse. Nicht…

| Luftfahrt | 09. Mai 2022

Im Fußball fiel das jüngste Direktduell zwischen Deutschland und England in der UEFA Europa League zugunsten der hessischen Eintracht Frankfurt aus, die West Ham United im Halbfinale…