Bankenwesen

US Banken haken Krise mit Rekordgewinnen ab

_ Nach JP Morgan am Mittwoch folgte am Donnerstag mit Bank of America, Morgan Stanley, Citi und Wells Fargo fast der gesamte Reigen der Finanz-Oberliga der USA mit Q3-Ergebnissen. Am heutigen Freitag steht noch Goldman Sachs an. Beim Blick auf die Zahlen fallen vor allem die hohen Auflösungen von Risikorückstellungen aus dem Vorjahr auf (u.a. 1,1 Mrd. Dollar bei BoA und 1,4 Mrd. Dollar bei Wells Fargo).


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Märkte | 02. Dezember 2021

Das Direktorium des Internationalen Währungsfonds (IWF) hat jüngst die bislang zurückgehaltenen rund 700 Mio Dollar freigegeben, nachdem der Lagebericht der IWF-Delegation ausreichende…

| Online-Discounter | 02. Dezember 2021

Der chinesische Online-Group-Discounter Pinduoduo hat vergangene Woche seine Q3-Zahlen präsentiert. Auf den ersten Blick sieht die Bilanz durchaus ansprechend aus. Das Unternehmen konnte…

| Autobauer | 02. Dezember 2021

Anfang November hatte Nissan starke Zahlen für das 1. Hj. des Gj. 2021/22 (per 30.3.) vorgelegt. Der japanische Renault-Partner schreibt wieder Gewinne, nachdem im Vj. die Nachwirkungen…

| Aktien-Momentum-Strategie | 01. Dezember 2021

Die Neuausrichtung inklusive eines sehr hoffnungsvoll stimmenden Ausblicks auf das Jahr 2025 hat die Aktie von Jenoptik in den vergangenen Tagen spürbar beflügelt. In unserem Relative…