Stahl-Verarbeitung

ThyssenKrupp – Spekulationen über IPOs, Anleihen und Fusionen

ThyssenKrupp – Spekulationen über IPOs, Anleihen und Fusionen

Mit der Absage von Aufspaltung und Stahl-Fusion wendet sich ThyssenKrupp nach acht Jahren unguter Erfahrungen mit der von Heinrich Hiesinger und Gerhard Cromme eingeführten Matrixstruktur seinen Anfängen zu. Die einzelnen Sparten bekommen wieder mehr Freiheiten. Ex-Krupp-Chef Cromme, der es nie verwunden hatte, dass nicht er, sondern Ekkehard Schulz nach kurzer Co-CEO-Phase ab 2001 den fusionierten Stahlkocher leiten durfte, hatte 2011 dessen hohe Investitionen in die US-Stahlwerke genutzt,…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Soziales Netzwerk | 26. Februar 2020

Der Arbeitsmarkt boomt, Fachkräfte fehlen, die Digitalisierung verändert das berufliche Umfeld zusätzlich. Von diesem „Paradigmenwechsel in der Arbeitswelt“ – so beschreibt ein Megatrend… mehr

| Lkw-Hersteller | 12. Februar 2020

Schadenersatz-Klagen sind im VW-Konzern nichts Neues mehr. Immerhin wurden die millionenschweren Ansprüche gegen die Lkw-Tochter Traton nun abgewiesen. Vor dem Landgericht München ist… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×