Stahl-Verarbeitung

ThyssenKrupp – Spekulationen über IPOs, Anleihen und Fusionen

ThyssenKrupp – Spekulationen über IPOs, Anleihen und Fusionen

Mit der Absage von Aufspaltung und Stahl-Fusion wendet sich ThyssenKrupp nach acht Jahren unguter Erfahrungen mit der von Heinrich Hiesinger und Gerhard Cromme eingeführten Matrixstruktur seinen Anfängen zu. Die einzelnen Sparten bekommen wieder mehr Freiheiten. Ex-Krupp-Chef Cromme, der es nie verwunden hatte, dass nicht er, sondern Ekkehard Schulz nach kurzer Co-CEO-Phase ab 2001 den fusionierten Stahlkocher leiten durfte, hatte 2011 dessen hohe Investitionen in die US-Stahlwerke genutzt,…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Die neue AR-Chefin räumt beim Industrieriesen auf. Auch die Konzernaufspaltung ist wieder Thema.

Industrie | 24. April 2019

Kassensturz bei ThyssenKrupp

Seit Anfang des Jahres ist Martina Merz Aufsichtsratschefin bei ThyssenKrupp. Die frühere Bosch-Managerin arbeitet sich aktuell intensiv ein, ist zu hören. Die Rede ist von einem Kassensturz.… mehr

| Luftfahrt | 17. April 2019

Lufthansa – Kurzer Sturzflug

Die roten Zahlen bei Lufthansa kamen mit Ansage. Die Aktionäre traf CEO Carsten Spohr mit seiner Ad hoc am Montagabend (15.4.) dennoch auf dem falschen Fuß. In den ersten drei Monaten… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×