Banken

Altmaier rennt auch bei den Genossen keine offenen Türen ein

Auf der heute beginnenden Bankwirtschaftlichen Tagung der Volks- und Raiffeisenbanken bieten die Genossen in Berlin ein interessantes Konkurrenzprogramm zum Sparkassentag in Hamburg (s. S. 4). Eingeladen ist Wirtschaftsminister Peter Altmaier, der sich nach der Watschn von BDI und DIHK auf die nächste kalte Dusche freuen kann. Zwar standen hinter der geplatzen Fusion von Deutscher und Commerzbank eher Kabinettskollege Olaf Scholz und sein eifriger Staatssekretär Jörg Kukies.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| | 11. März 2019

TAG Immobilien wächst stärker

Eine starke Entwicklung im Q3 und Q4 sorgte dafür, dass TAG Immobilien 2018 die im vergangenen August angehobenen Jahresziele sogar noch übertreffen konnte. Die Funds From Operations… mehr

| | 08. März 2019

Vita 34 überrascht beim Gewinn

Bei Vita 34 steigt die Profitabilität: Bei einem Umsatzplus von 6,3% auf 20,4 Mio. Euro verbesserte sich das EBITDA deutlich überproportional um 157% auf 4,7 Mio. Euro. Das hohe Ertragsplus… mehr

| | 07. März 2019

Steigende Nutzerzahlen erfreuen iQiyi-Aktionäre

Der chinesische Online-Videodienst iQiyi ist auch im Schlussquartal 2018 kräftig gewachsen. Die Erlöse kletterten um 55% auf 7 Mrd. Renminbi (RMB) oder rd 1. Mrd. US-Dollar. Damit wurde… mehr

| | 01. März 2019

MLP stärkt Umsatzbasis

Der börsennotierte Finanzberatungskonzern MLP peilt trotz umfangreicher Investitionen, einem harten Wettbewerb und regulatorischer Hürden im laufenden Gj. einen leichten EBIT-Anstieg… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×