Konjunktur

Warum nur gießt Altmaier Wasser auf die Mühlen des IWF?

Warum nur gießt Altmaier Wasser auf die Mühlen des IWF?
© cc0

Schon lange macht sich der IWF dafür stark, dass Deutschland seine komfortable Haushaltslage mit seit Jahren angehäuften Budget-Überschüssen in Milliardenhöhe nutzt, um mehr Staatsgeld in den Ausbau der Infrastruktur zu investieren und damit auch das Wachstum in ganz Europa zu beflügeln. Zu Beginn der IWF-Frühjahrstagung in Washington rief der für Fiskalpolitik zuständige Währungsfonds-Direktor Vitor Gaspar die Bundesregierung erneut eindringlich dazu auf, staatliche Investitionspielräume…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Kreditwirtschaft | 12. April 2019

Pfandbriefbanken - in Feierlaune

Niedrigzinsen, Regulierungsfrust und Kostendruck. In der deutschen Kreditwirtschaft gibt es derzeit wenig Grund zum Feiern. Die Vorfreude auf das 250. Jubiläum des Pfandbriefs in diesem… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×