Konjunktur

Warum nur gießt Altmaier Wasser auf die Mühlen des IWF?

Warum nur gießt Altmaier Wasser auf die Mühlen des IWF?
© cc0

Schon lange macht sich der IWF dafür stark, dass Deutschland seine komfortable Haushaltslage mit seit Jahren angehäuften Budget-Überschüssen in Milliardenhöhe nutzt, um mehr Staatsgeld in den Ausbau der Infrastruktur zu investieren und damit auch das Wachstum in ganz Europa zu beflügeln. Zu Beginn der IWF-Frühjahrstagung in Washington rief der für Fiskalpolitik zuständige Währungsfonds-Direktor Vitor Gaspar die Bundesregierung erneut eindringlich dazu auf, staatliche Investitionspielräume…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Immobilien | 21. Juni 2019

Während große Wohnimmobilienkonzerne unter dem Berliner „Mietendeckel“ leiden (s. S. 1 „Unsere Meinung“), könnte es für Deutsche Konsum REIT (DKR) kaum besser laufen. Die auf Einzelhandelsobjekte… mehr

| Entertainment | 17. Juni 2019

Auch wenn der Beweis für das Geschäftsmodell in Form von Gewinnen in Deutschland noch nicht geglückt ist, expandiert Sporttotal mit dem Digital-Segment bereits nach Europa. Die 51%-Tochter… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×