Optiker

EssilorLuxottica – Nur ein kurzer Corona-Strauchler

_ Zum Halbjahr hatte Corona den französisch-italienischen Optikergiganten EssilorLuxottica (EL) mit 412 Mio. Euro Verlust schwer gezeichnet. Ein besseres 2. Hj. brachte dem Fielmann-Rivalen letztlich aber einen versöhnlichen Jahresabschluss. Unterm Strich steht mit 452 Mio. Euro ein um fast drei Viertel eingebrochener Gewinn (Umsatz -17% auf 14,4 Mrd. Euro). Doch CEO Francesco Milleri und sein Stellvertreter Paul du Saillant scheinen damit den größten Corona-Spuk hinter sich zu haben. Optimistisch…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Laborausrüster | 08. Oktober 2021

Laboransicht

Trotz Corona-Impfungen lassen sich noch immer viele Menschen testen. Das ist gut für Europas größten Labordienstleister Synlab, der u. a. PCR-Tests auswertet. Im Q3 waren die Test-Aktivitäten…

| Finanzberatung | 06. Oktober 2021

Mit kräftigem Rückenwind ist der Wieslocher Finanzdienstleister MLP in das Jahresendgeschäft gestartet. Nach einer Konkretisierung der EBIT-Prognose am 12.8., wonach zunächst das obere…

| Maschinenbau | 06. Oktober 2021

Gea hat sich ambitionierte Ziele gesetzt: Bis 2026 will der Maschinenbauer ein organisches Umsatzwachstum von jährlich 4 bis 6% erreichen, womit die 6 Mrd.-Euro-Marke (2020: 4,6 Mrd.…