Auktionshäuser

Sotheby‘s, Christie‘s & Co. – Brexit und Corona sorgen für Wirbel

_ Ausgefallene Kunstmessen, eingeschränkte Reisemöglichkeiten und zurückhaltende Verkäufer haben dem Kunstmarkt 2020 zugesetzt. New York, wo mit einem Triptychon von Francis Bacon 2020 das teuerste Kunstwerk unter den Hammer kam (84,6 Mio. Dollar), bleibt zwar ebenso wie London für Höchstgebote das Maß aller Dinge.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Pandemie | 17. Juni 2022

Chinas „Health Code” – Banken verspielen Vertrauen

Im Kampf gegen Corona greift Peking seit Februar auf den sog. „Health Code“ zahlreicher chinesischer Apps zurück. Die Funktion sammelt Daten zum Gesundheitszustand und zu den Bewegungsprofilen…

| Rückversicherer | 17. Juni 2022

Die Q1-Zahlen von Hannover Rück fielen eher gemischt aus. Das Bruttoprämienwachstum von wb. 14% auf 9,3 Mrd. Euro (Guidance 2022: mindestens +5%) fiel zwar etwas besser aus als erwartet.…

| Digitale Währungen | 15. Juni 2022

Rabenschwarze Tage für den Kryptomarkt. Am Dienstag knickte der Bitcoin-Kurs nochmals um mehr als 10% ein und näherte sich der Marke von 20 000 US-Dollar.

| Groß- und Einzelhandel | 15. Juni 2022

Costco zählt zu den größten Handelskonzernen in den USA. Die rd. 800 Filialen werden als Klubs betrieben, für die Kunden jährliche Mitgliedsbeiträge (Umsatzanteil: 2%) zahlen. Im Gegenzug…

| Logistik | 13. Juni 2022

Mit Corona vor allem in China und dem Krieg in der Ukraine bleibt es turbulent auf den Weltmeeren, berichtete Hapag-Lloyd-CEO Rolf Habben Jansen am Freitag in einem Pressebriefing.…