Sparkassen

Neue Institutssicherung verschiebt Machtgefüge im Sparkassen-Sektor

Es geht nicht nur um viel Geld.
Es geht nicht nur um viel Geld. © DSGV

_ An der von EZB und BaFin geforderten Reform der Einlagen- und Institutssicherung führt kein Weg vorbei. Darin sind sich so ziemlich alle in der Sparkassen-Organisation einig. Zu groß ist der Druck der Aufsichtsbehörden, die auf schnellere Entscheidungswege und einen bis zu 6 Mrd. Euro schweren Feuerwehr-Fonds zur Stützung in Not geratener Landesbanken drängen. Dennoch wird hinter den Kulissen weiterhin heftig gestritten, vor allem um die Lastenverteilung bei der Befüllung des neuen Notfall-Topfs.…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Zucker | 21. Juni 2021

„Starke Ziele!“, titelten wir vor Monatsfrist in Bezug auf Südzucker. Und an diesen hat sich auch nach Bekanntgabe der vorläufigen Zahlen für das Q1 (per 31.5.) am Donnerstag (17.6.)… mehr

| Batteriehersteller | 21. Juni 2021

Gute Nachrichten für Varta-Aktionäre: Erstmals zahlt der Batterie-Entwickler eine Dividende. Die Hauptversammlung stimmte am Donnerstag (17,6.) dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat… mehr

| E-Mobilität | 17. Juni 2021

Das E-Auto-Startup Nio gilt nach wie vor als ernst zu nehmender, wenn auch junger Konkurrent auf dem chinesischen Markt. Dass wir bei der Aktie (35,34 Euro; A2N4PB; US62914V1061) bei… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×