Zentralinstitut

Deka/Helaba – Echternacher Springprozession

Einen Schritt vor und einen zurück machten die DekaBank-Eigentümer bei ihrem Treffen am vergangenen Mittwoch. Die versammelten Regionalfürsten rangen sich zwar dazu durch, den Prüfauftrag für eine vertiefte Zusammenarbeit von Deka und Helaba um eine mögliche „Zusammenführung“ beider Institute zu erweitern, zugleich forderten sie aber DSGV-Präsident Helmut Schleweis auf, das „Zielbild für ein Zentralinstitut weiter zu verfeinern“.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Banken | 27. Januar 2020

Ein Scheitern der Fusionsgespräche zwischen Helaba und Deka wird wahrscheinlicher. Das hat Helaba-Chef Herbert H. Grüntker so ausdrücklich zwar nicht gesagt, dennoch nimmt er vorsichtshalber… mehr

| Banken | 23. Dezember 2019

Im Januar sollen auf Vorstandsebene die Gespräche über ein Zusammenrücken von DekaBank und Helaba starten. Für die dezentrale Sparkassen-Organisation, in der Fusionen ohne akute Notlage… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×