Fusion von EADS und BAe Systems wird für Enders zur Zitterpartie

"Auf politische Befindlichkeiten hat Tom Enders in der Vergangenheit selten Rücksicht genommen. Die harten Verhandlungen mit dem Verteidigungsministerium um die Kostenverteilung beim Militärtransporter A400 M wie auch die umstrittene Verlegung der Airbus-Zentrale nach Toulouse sind in Berlin noch gut in Erinnerung. Für den neuen EADS- und bisherigen Airbus-Chef Enders ging es dabei immer in erster Linie um das Unternehmen. Die Politik, so Enders Credo, solle sich bei EADS möglichst heraushalten. Was vor dem Hintergrund eines durch ständige deutsch-französische Scharmützel gelähmten Unternehmens nur allzu verständlich ist, könnte sich jetzt, da Enders vor dem wichtigsten strategischen Schachzug seiner Karriere steht, rächen."

overlay

Kennenlern-Angebot für PLATOW Brief
1 Monat unverbindlich für 7,99 EUR testen

  • DAS Briefing für den Finanzplatz Deutschland
  • Wissen was die Banken, Vermögens-verwalter und Versicherungen bewegt
  • 3x wöchentlich exklusive Nachrichten und Analysen
  • inkl. Immobilien Report mit fundierten News & Analysen zu Aktien und Fonds
  • monatlich kündbar

ARTIKEL DIESER AUSGABE

14. September 2012

Neue BaFin-Pläne machen Deutsche Bank nervös

"Die BaFin arbeitet derzeit an einem zusätzlichen Regelwerk für Deutschlands Banken, das nach unseren Informationen in fünf bis sechs Wochen der Öffentlichkeit vorgestellt werden soll.... mehr

14. September 2012

Deka zieht Reissleine bei Fonds

"Nicht einmal mehr bis zum Amtsantritt des designierten DekaBank-Chefs Michael Rüdiger, der voraussichtlich im November von der Credit Suisse kommt, wollten die Sparkassen bei der Neuaufstellung... mehr

14. September 2012

Sympathiefaktor Umweltschutz

"Mit Nachhaltigkeit auf Kundenfang – kaum ein Unternehmen kann heute allein auf seine Produkte setzen, um beim Konsumenten erfolgreich zu sein. " mehr