Währungsfonds

IWF – Georgiewa zieht den Kopf noch einmal aus der Schlinge

_ Nur um Haaresbreite ist IWF-Chefin Kristalina Georgiewa ihrer drohenden Abberufung entkommen. Nach einem Marathon von insgesamt acht Krisensitzungen sprach der Exekutivrat des Internationalen Währungsfonds der Bulgarin sein „volles Vertrauen“ aus und verhinderte damit, dass der IWF ausgerechnet zu Beginn der Herbst-Tagung in Washington in eine Führungskrise stürzt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Klimapolitik | 22. Oktober 2021

Während die Ampel-Parteien ihre Koalitionsgespräche gerade beginnen, macht BDI-Präsident Siegfried Russwurm der neuen Bundesregierung beim Mammutthema Klimaneutralität schon jetzt Dampf.…

Märkte | 21. Oktober 2021

Der IWF blickt deutlich positiver auf Indien als es noch die Herbstprognose des ADB…

Der IWF schätzt in seinem neuesten Artikel IV-Bericht entsprechend den Zahlen des kurz zuvor publizierten globalen Ausblicks Indiens Wachstum für das Fiskaljahr 2021/22 auf 9,5% und…

Kochboxen | 20. Oktober 2021

Kochbox von Hellofresh

Hellofresh treibt die offensiven Expansionspläne voran. Nur wenige Monate nach dem Markteintritt in Norwegen bieten die Berliner nun auch in Italien ihre Kochboxen an. Da dieses Konzept…