Immobilien

ERWE – Wenig attraktives Pflicht-Übernahmeangebot

_ Die schillernde Investorenlegende Karl Ehlerding will die Immobiliengesellschaft ERWE übernehmen und von der Börse nehmen. Nach dem erfolgreichen Abschluss der jüngsten Barkapitalerhöhung verfügt die von Ehlerding dominierte Elbstein über 33,36% der ERWE-Anteile.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Autobauer | 24. Juni 2022

Ukraine-Krieg, steigende Zinsen und eine drohende Rezession. Die Hoffnung von VW-Chef Herbert Diess, dass sich die Kapitalmärkte rechtzeitig zum geplanten Börsengang der Sportwagen-Tochter…

| Medizintechnik | 23. Juni 2022

Seit Ende März ist die Aktie des Medizintechnik-Dienstleisters M3 Inc. (24,60 Euro; JP3435750009) auch auf verschiedenen deutschen Regionalbörsen wie Frankfurt handelbar. Das in der…

| Börsenplatzbetreiber | 17. Juni 2022

Handelssaal Deutsche Börse in Frankfurt

Die aktuell hohen Marktschwankungen und steigenden Zinsen dürften sich weiterhin gut auf das Geschäft der  Deutschen Börse auswirken. Der Börsenplatzbetreiber verdient an jeder abgewickelten…

| Konjunktur | 13. Juni 2022

Mit Blick auf die jüngsten Prognosen der Weltbank (8.6.) und des IWF (19.4.) dürften sich viele Beobachter bestätigt fühlen: Die immer wieder aufkochenden Lockdowns in China – aber…