Luftfahrt

IAG – Airline-Gruppe meistert saisonal schweren Jahresauftakt

Der Jahresauftakt ist für die Passagierluftfahrt traditionell schwer. Verluste in den Q1-Bilanzen sind keine Seltenheit. Zudem fechten die wenigen europäischen großen Player weiterhin untereinander Preiskämpfe aus und müssen steigende Kosten für Kerosin kompensieren. Der britischen Airline-Gruppe IAG um das Flaggschiff British Airways gelang es, die Turbulenzen im Q1 gekonnt zu meistern.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Standpunkt | 18. Juli 2019

Die Aussicht auf fallende US-Leitzinsen lässt viele Akteure der Schwellenländer – Staaten wie Unternehmen gleichermaßen – wieder sorgloser an der Schuldenfront agieren. Die Emerging… mehr

| Internetagentur | 17. Juli 2019

Bei der Internetagentur Syzygy läuft es solide. Im Q1 steigerte die Agentur für digitales Marketing ihren Umsatz zwar nur um 1,8% auf 15,7 Mio. Euro. Allerdings brummte das Deutschlandgeschäft… mehr

| IT-Beratung | 05. Juli 2019

Gut waren die Zahlen nicht, die Softline am Donnerstag (4.7.) für das Q1 präsentierte: Der Umsatz fiel um 7,1% auf knapp 6,5 Mio. Euro, das EBITDA – im Vj.-Zeitraum noch bei 0,2 Mio.… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×