Energiewende

Kohleausstieg – Krisentreffen statt Kabinettsbeschluss

Peter Altmaier wähnt sich auf der Zielgeraden zum Kohleausstieg. Kurz vor dem Wochenende mehrten sich Gerüchte, der Bundeswirtschaftsminister sei sich mit RWE über die Summe der Entschädigung für das Abschalten von 2,5 GW Leistung bis Ende 2022 einig.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Versorger | 27. Januar 2020

Der Energieversorger RWE legt 2020 mit Block D des Braunkohlekraftwerks Niederaußen den ersten geforderten 300-Megawatt-Block still. Der Kohleausstieg wird sich damit in diesem Jahr… mehr

| Märkte | 05. Dezember 2019

Die Q3-Daten zeichnen ein trostloses Bild der Wirtschaft am Kap: Statt des erwarteten Mini-Zuwachses (Konsens: +0,1%) gab es einen BIP-Rückgang um 0,6% (je annualisiert). Verarbeitende… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×