Internethandel

Zalando knackt Neukundenrekord in der Krise

_ Mit der Prognoseanhebung im Juli (s. PLATOW vom 17.7.) hatte das Modesternchen Zalando die Rückkehr zu Wachstum vorweggenommen. Im Hj.-Call mit Finanzchef David Schröder standen denn auch weniger die neuen Jahresziele für Umsatz (+15 bis 20%), Bruttowarenvolumen (+20 bis 25%) und bereinigtes EBIT (250 Mio. bis 300 Mio. Euro) im Fokus, als das, was den Online-Modehändler so schnell nach dem schlechten Q1 wieder auf Kurs (Nettogewinn stieg im Q2 von 45,5 Mio. auf 122,6 Mio. Euro, Umsatz:…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Massivhausbau | 22. Januar 2021

Unser Einstieg bei Helma Eigenheimbau kam im Herbst (vgl. PB v. 28.9.20) zur richtigen Zeit. Denn am Donnerstag (21.1.) berichtete das Bauunternehmen nach vorläufigen Schätzungen über… mehr

| IT-Dienstleister | 22. Januar 2021

Die Ziele für das Gj. 2020 wird S&T aller Voraussicht nach übertroffen haben: Laut vorläufiger Zahlen seien bei Umsatz und EBITDA die Zielmarken von 1,2 Mrd. bzw. 122 Mio. Euro übertroffen… mehr

| Märkte | 21. Januar 2021

Mit einem Wachstum von 6,5% im Q4 ggü. dem Vorjahresquartal hat Chinas Wirtschaft wieder auf den Wachstumspfad zurückgefunden, auf dem sie sich befand, bevor das Coronavirus seinen… mehr

| Halbleiter | 21. Januar 2021

Die Aktie des weltgrößten Chip-Auftragsfertigers Taiwan Semiconductor Manufacturing, kurz TSMC (108,02 Euro; 909800; US8740391003), strebt seit einigen Monaten schier unaufhaltsam nach… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×