Politik

Europa unter Spannung - Regierungen in Rom und London wackeln

Beim Handelskrieg mit China wie auch den Spannungen mit Iran, die den reibungslosen Ölfluss durch die Straße von Hormus gefährden, sind die USA Täter, die Europäer leidende Zaungäste. Anstatt sich am Riemen zu reißen, sorgt Europa für jede Menge eigene Krisen. Gleich zwei Regierungen bedeutender Länder wackeln.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| gif | 17. Januar 2020

Die aktuelle Umfrage von gif Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung und CRES ermittelt als Marktmeinung, dass 2020 die Aussichten für die deutschen Büromärkte positiv… mehr

| Unsere Meinung | 17. Januar 2020

Für Euphorie an den Börsen hat das Handelsabkommen zwischen den USA und China nicht gesorgt. Die Märkte hatten es längst eingepreist. Und doch dürften Investoren erleichtert aufgeatmet… mehr

| China | 16. Januar 2020

In Deutschland diskutieren die Politiker, wie die zahlreichen Funklöcher beseitigt und eine 4G-Internetversorgung bundesweit hergestellt werden kann. An 5G denken bislang vor allem… mehr

| Unsere Meinung | 10. Januar 2020

Der Dritte Weltkrieg sei erst einmal abgesagt, fasste Marietta Slomka im „heute journal“ die Ereignisse im Nahen Osten am Mittwoch (8.1.) zusammen. Und tatsächlich stehen die Zeichen… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×