Fed

US-Zinsen - Powell wird Trumps Herzenswunsch erfüllen

Die Fed sei immun gegen politische Einflüsterungen, betont Notenbank-Chef Jerome Powell stets, wenn US-Präsident Donald Trump wieder einmal gegen die Zinspolitik der Zentralbank wettert. Tatsächlich hat die Fed den Anfeindungen aus dem Weißen Haus bislang weitgehend standgehalten. Doch bei der nächsten Sitzung des Offenmarktausschusses (FOMC) am 31.7. gilt eine Senkung des Leitzinses als ausgemacht.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Unsere Meinung | 05. August 2019

Es ist mal wieder soweit. Donald Trump feuert aus allen Rohren – bzw. Kanälen, bevorzugt dem auf Twitter. Für chinesische Waren im Wert von 300 Mrd. US-Dollar verhängte er ab dem 1.9.… mehr

| Wikifolio | 31. Juli 2019

Der DAX neigt im Vorfeld der heutigen Notenbanksitzung zur Schwäche. Obwohl die meisten Marktbeobachter mit der ersten Zinssenkung der Fed seit Ende 2008 rechnen und US-Präsident Donald… mehr

| Unsere Meinung | 26. Juli 2019

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat am Donnerstag (25.7.) den Boden für eine langanhaltend lockere Geldpolitik bereitet. Zwar blieben die Leitzinsen unverändert, EZB-Präsident Mario… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×