Gesundheitsdienstleister

Fresenius kämpft um Vertrauen am Kapitalmarkt

Wie sehr Fresenius mit den beiden Gewinnwarnungen im letzten Jahr die Anleger verunsichert hat, zeigte sich diese Woche. Die Kurse der Dialyse-Tochter Fresenius Medical Care und der Muttergesellschaft (Anteil 30%) brachen nach Bekanntwerden neuer Pläne der US-Regierung zum dortigen Dialyse-Markt massiv ein. Inzwischen haben sich die Aktien erholt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Wikifolio | 18. Juni 2019

Bis heute Morgen um 10 Uhr sah es so aus, als hätte die an den Aktienmärkten agierenden Händler im Vorfeld der morgigen Fed-Sitzung in den USA der Mut verlassen. Seit dem Zwischenhoch… mehr

Sportartikel | 12. Juni 2019

Zu Wochenbeginn hat unser Musterdepotwert Puma den geplanten Aktiensplit im Verhältnis 1:10 vollzogen. Anleger finden also das Zehnfache der ursprünglichen Stückzahl in ihrem Depot.… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×