Optiker

Fielmann – Gründersohn muss Aktionäre noch überzeugen

Für Marc Fielmann, Firmenerbe und neuer Regent im Fielmann-Reich, hätte das Setting für seine erste HV kaum besser sein können. Bevor der Junior am Donnerstag (11.7.) in Hamburg erstmals anstelle seines Vaters Günther Fielmann vor die Aktionäre trat, präsentierte er mit einem Umsatz von 384 Mio Euro (+6%) und einem Vorsteuergewinn von 58 Mio. Euro (+5,5%) starke Vorabzahlen für das abgelaufene Q2.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Konsumgüter | 13. November 2019

Was in Osteuropa funktionierte, soll Leifheit nun auch in Deutschland operativen Rückenwind bescheren: In den vergangenen Jahren hat der Hersteller von Haushaltsgeräten die Investitionen… mehr

| Maschinenbau | 11. November 2019

Richtig starke Zahlen hat am Freitag (8.11.) PVA Tepla vorgelegt. Der Anbieter von Hochtechnologie für die Halbleiterbranche und die Industrie erzielte einen Umsatz von 96,2 Mio. Euro… mehr

| Optiker | 11. November 2019

Zum Wochenausklang geriet die Fielmann-Rally etwas ins Stocken. Bei der MDAX-Aktie (70,55 Euro; DE0005772206) hatten am Freitag (8.11.) die Bären das Sagen. mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×