Veranstaltungsbranche

Messen in der Corona-Falle

_ Mit der Forderung, spätestens ab 1.9. das coronabedingt brachliegende Messetreiben wieder zu erlauben, haben sich jetzt Europas große Messen zu Wort gemeldet. Von Köln bis Barcelona hallt der Ruf nach Öffnung, mit der sich die Branche aus der Krise befreien will. Sie seien inzwischen perfekt auf eine Durchführung von großen Messeveranstaltungen vorbereitet, versichert Maurits von der Sluis, Präsident der Vereinigung führender europäischer Messeplätze EMECA.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Mode | 16. September 2020

Lichtblick in Stockholm: Zwar zeigen die Umsätze beim schwedischen Fast Fashion-Vertreter H&M auch im Q3 nach unten. In heimischer Währung lag der Erlös mit 50,87 Mio. SEK (rd. 4,89… mehr

| Konsumgüter | 16. September 2020

Der Ausblick, den der Branchenverband VCI in der vergangenen Woche für die Chemie- und Pharmaindustrie aufstellte, lässt wenig Raum für Hoffnung: Nachdem die Erlöse im Q2 um 11,5% einbrachen,… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×