Energie

Uniper – Fortum fühlt bei Putin vor

Was hat sich der finnische Versorger Fortum nicht bemüht, den Schein einer strategischen Partnerschaft auf Augenhöhe nach seinem Einstieg bei Uniper aufrechtzuerhalten. Damit ist nun Schluss. Fortum-Chef Pekka Lundmark hat sich ausgerechnet mit Wladimir Putin zum Plausch getroffen und damit die Zweifel an seinen wahren Motiven bei Uniper vom Tisch gefegt. Lundmark will sich den konventionellen Versorger einverleiben.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Energieversorger | 09. September 2019

Der Energieversorger Uniper verfolgt im Streit mit Großaktionär Fortum einen Abwehrkampf. Der seit Juni amtierende CEO Andreas Schierenbeck sprach zuletzt von „konstruktiven, aber komplexen“… mehr

| Autobauer | 06. September 2019

Positive Nachrichten aus den USA waren für VW in den vergangenen Jahren eine Seltenheit. Der Abgasskandal hat in Übersee tiefe Kratzer hinterlassen. Doch die Wolfsburger scheinen das… mehr

| Versorger | 28. August 2019

Auch wenn sich am Dienstag (27.8.) mit Barclays die erste optimistische Stimme erhob, bleiben wir bei E.On noch skeptisch. Zum einen signalisieren die Hj.-Zahlen noch keine Trendwende. mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×