EU-Politik

Die Tories und der Brexit – Nichts dazugelernt

Zehn Kandidaten buhlen um die Nachfolge der zurückgetretenen Tory-Chefin Theresa May. Dem Sieger der komplizierten Kandidaten-Kür winkt der Einzug in die Downing Street No. 10. Nach der demütigenden Europawahl, bei der Brexit-Urgestein Nigel Farage die Tories regelrecht pulverisiert hat, sehen fast alle Kandidaten ihr Heil in einem No Deal-Austritt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Restaurantkette | 21. August 2019

Bei der Systemgastronomiekette Vapiano kehrt noch immer keine Ruhe ein: Kurz vor der für Mittwoch (21.8.) anberaumten Hauptversammlung (HV) wirft Vorstandschef Cornelius Everke das… mehr

| Brexit | 19. August 2019

Boris Johnson ist als neuer Premier angetreten, den Brexit bis zum 31.10. zu liefern, notfalls auch ohne Deal. Nach dieser klaren Ansage haben sich viele Briten nach dem zu nichts führenden… mehr

| Windkraft | 19. August 2019

Zu den volatilsten Aktien auf dem deutschen Börsenparkett gehörte jüngst Nordex, was nicht zwangsläufig negativ sein muss. Beim SDAX-Titel (8,99 Euro; DE000A0D6554) ging es nach einem… mehr

| Geldinstitut | 16. August 2019

Das Misstrauen sitzt tief zwischen den Sparkassen und dem Nord/LB-Mehrheitseigner Niedersachsen. Anders ist der bizarre Zank um künftige Ausschüttungen der unter akuter Kapitalnot leidenden… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×