Warenhaus

Bei Karstadt/Kaufhof hofft Ver.di vergeblich

Die Komplettübernahme von Galerie Kaufhof durch Signa-Chef René Benko ruft erneut die Gewerkschaft auf den Plan. Mit der Forderung nach einem tragfähigen Zukunftskonzept für den neuen deutschen Warenhaus-Riesen Galeria Karstadt Kaufhof (GKK) ist Ver.di jetzt, einen Tag nachdem Benkos Holding Hudson Bays 49,99%-Anteile samt der verbliebenen Kaufhof-Immobilien für ca. 1 Mrd. Euro gekauft hatte, an den österreichischen Investor herangetreten.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Südafrika | 13. Juni 2019

Zukauf treibt Naspers weiter an

Für Naspers war der Mai wahrlich kein Wonnemonat. In der Spitze gab das Papier (209,45 Euro; 906614; ZAE000015889) rd. 20% ab. Doch kaum hatte der Kurs seinen 200-Tage-Durchschnitt… mehr

| Wikifolio | 12. Juni 2019

Trendstärke in der Konsolidierung

Unser Dachwikifolio PLATOW Best Trader Selection hat auf Wochensicht eine Performance von 1,2% erzielt und damit leicht besser als der DAX abgeschnitten. Seit Jahresbeginn verbuchen… mehr

Polen | 06. Juni 2019

Eurocash integriert erfolgreich

Vor allem mit Blick auf die teure Übernahme der Supermarkt-Kette Mila waren wir für die Aktie der polnischen Eurocash-Gruppe im vergangenen November wenig zuversichtlich: Wir hatten… mehr

Chile | 30. Mai 2019

Latam Airlines mit turbulentem Jahresstart

Die chilenische Latam Airlines, die 2012 aus den Gesellschaften Lan Chile und Tam aus Brasilien entstanden ist, durchlebt noch immer schwierige Zeiten. Daran ändert auch der global… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×