Warenhaus

Bei Karstadt/Kaufhof hofft Ver.di vergeblich

Die Komplettübernahme von Galerie Kaufhof durch Signa-Chef René Benko ruft erneut die Gewerkschaft auf den Plan. Mit der Forderung nach einem tragfähigen Zukunftskonzept für den neuen deutschen Warenhaus-Riesen Galeria Karstadt Kaufhof (GKK) ist Ver.di jetzt, einen Tag nachdem Benkos Holding Hudson Bays 49,99%-Anteile samt der verbliebenen Kaufhof-Immobilien für ca. 1 Mrd. Euro gekauft hatte, an den österreichischen Investor herangetreten.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Chemie | 23. August 2019

Die industrielle Schwäche, speziell die des Automobilsektors, macht Henkel weiter zu schaffen. Im 1. Hj. stieg der Umsatz des DAX-Konzerns organisch nur leicht um 0,1% auf 10,1 Mrd.… mehr

| Japan | 22. August 2019

Vor Jahresfrist hatten wir den Halbleiterkonzern Tokyo Electron unter die Lupe genommen und die Aktie (157,40 Euro; 865510; JP3571400005) unserer Altempfehlung aus PEM v. 9.11.13 erneut… mehr

| Russland | 22. August 2019

Das „Beobachten“ hat ein Ende. Jetzt ist Handeln angesagt. Die Sberbank-Aktie (11,90 Euro; A1JB8N; US80585Y3080) hat seit unserer Berichterstattung vom 18.10.18 einen gewaltigen Kurssprung… mehr

| Windkraft | 19. August 2019

Zu den volatilsten Aktien auf dem deutschen Börsenparkett gehörte jüngst Nordex, was nicht zwangsläufig negativ sein muss. Beim SDAX-Titel (8,99 Euro; DE000A0D6554) ging es nach einem… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×