Förderbank

KfW – Poker um Bräunig-Nachfolge ist eröffnet

KfW Zentrale
KfW Zentrale © KfW

_ Das Timing sprang geradezu ins Auge, soll aber reiner Zufall gewesen sein. Während die „SZ“ mit dem ehemaligen Deutschlandchef der US-Großbank Citi, Stefan Wintels, einen neuen „Favoriten“ für die Nachfolge des Ende Juni aus dem Amt scheidenden KfW-Chefs Günther Bräunig (65) präsentierte, war zeitgleich in der „FAZ“ eine fast schon überschwängliche Eloge auf Ingrid Hengster zu lesen, die im Vorstand der Staatsbank für die Inlandsförderung zuständig ist.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Krisenmanagement | 09. August 2021

Naturkatastrophen vor der eigenen Haustür eröffnen Politikern, zumal in einem Wahljahr, ganz neue Chancen. Das hat Gerhard Schröder von der SPD 2002 vorexerziert. Sein Umgang mit der…

Chemie | 06. August 2021

Für die neue Merck-Chefin läuft es bislang rund in Darmstadt.

Seit Mai steht die neue CEO Belén Garijo an der Spitze des Familienkonzerns Merck und einen besseren Start kann sich die Nachfolgerin des langjährigen Firmenlenkers Stefan Oschmann…

| Pharma | 02. August 2021

Bayer Konzern

Seit gut fünf Jahren steht Werner Baumann an der Spitze von Bayer. Der vormalige Finanzvorstand hatte ähnlich mit den Hufen gescharrt wie einst Jürgen Dormann in den 1990er-Jahren bei…

MDax | 02. August 2021

MDAX – Renditebringer aus der zweiten Reihe

Mit der Regelanpassung verliert der MDAX im September zehn seiner stärksten Zugpferde. Das bedeutet aber nicht, dass der Index keine lohnenden Investments bereithält. In unserem heutigen…

| Vakuumpumpen | 28. Juli 2021

Bei Pfeiffer Vacuum müssen wir unsere Schätzungen anpassen. Zum Hj. konnte die neue Vorstandschefin Britta Giesen bereits einen Anstieg beim Umsatz um fast 30% auf 391,2 Mio. Euro vermelden.