Merger

Comdirect – Commerzbank bereitet Kapitalerhöhung vor

Comdirect-Zentrale Qickborn
Comdirect-Zentrale Qickborn © Comdirect Bank

Offiziell wird die Commerzbank erst am heutigen Mittwoch (11.12.) das Scheitern des Übernahmeangebots für ihre Online-Tochter Comdirect verkünden. Eine Überraschung ist das nicht.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Finanzdienstleister | 02. Oktober 2019

Die Tage der Eigenständigkeit der Comdirect Bank sind gezählt. Im Rahmen des „Strategieprogramms 5.0“ bietet die Mutter Commerzbank 11,44 Euro je Comdirect-Aktie (11,88 Euro; DE0005428007).… mehr

| Banken | 30. September 2019

Alles Negative am kümmerlichen Status der Commerzbank kann dem Chef Martin Zielke nun wahrlich nicht in die Schuhe geschoben werden. Die Beteiligung des Bundes (noch gut 15%) wirkte… mehr

Polen | 26. September 2019

Als erste privatisierte Bank nach dem Fall des Eisernen Vorhangs stand die mBank schon im Jahr 1992 schnell im Blickfeld der Öffentlichkeit. Damals hieß das Unternehmen allerdings noch… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×