Vermögensverwalter

Vontobel lässt sich nicht beirren

Die Übernahme von Notenstein La Roche 2018 von Raiffeisen war für Vontobel (AuM im Q3 217 Mrd. CHF) ein großer Happen. Nicht alles ist bei dem 700 Mio. CHF-Deal rund gelaufen. So hat der Abgang der ehemaligen La Roche-Partner rund um die Gebrüder Gloor mit ihrem Vermögen die übernommenen Assets geschmälert, was vereinzelt Kritik am Kaufpreis aufkommen ließ und auf der Aktie lastete.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Autobauer | 15. November 2019

Dem Vorstoß von Daimler-Gesamtbetriebsratschef Michael Brecht zum Sparprogramm bei den Stuttgartern (s. PLATOW v. 11.11.) ließ CEO Ola Källenius auf dem Investorentag in London nun… mehr

| China | 14. November 2019

Dass der chinesische Online-Videodienst iQiyi fürs Wachstum hohe Verluste in Kauf nimmt, ist kein großes Geheimnis. Seit Jahren hängt der Konzern in den roten Zahlen. Auch im abgelaufenen… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×