Landesbank

BayernLB – Politik spielt auf Zeit

Eingangsbereich BayernLB
Eingangsbereich BayernLB © BayernLB

Die bayerischen Sparkassen als 25%-Anteilseigner der BayernLB haben es inzwischen eingesehen, dass alles Kratzen an der Tür der Münchener Staatskanzlei vergebens ist. Die Sparkassen wollen sich gerne aus der Landesbank zurückziehen und möglichst auch noch deren Filetstücke in das von Helmut Schleweis geplante Zentralinstitut einbringen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Märkte | 01. Oktober 2020

Für gewöhnlich bewegen die Währungshüter ihre Leitzinsen in Schritten von 25 Basispunkten. 50 Basispunkte gelten da schon eher als groß. In diesem Kontext wirkt die überraschende Zinserhöhung… mehr

| Standpunkt | 03. September 2020

Potentaten mit Allmachtsallüren tun keiner Wirtschaft gut. Das zeigen Russland mit Wladimir Putin, der Iran mit Ali Chamenei, Belarus mit Alexander Lukaschenko und derzeit am ausgeprägtesten… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×