Landesbank

BayernLB – Politik spielt auf Zeit

Eingangsbereich BayernLB
Eingangsbereich BayernLB © BayernLB

Die bayerischen Sparkassen als 25%-Anteilseigner der BayernLB haben es inzwischen eingesehen, dass alles Kratzen an der Tür der Münchener Staatskanzlei vergebens ist. Die Sparkassen wollen sich gerne aus der Landesbank zurückziehen und möglichst auch noch deren Filetstücke in das von Helmut Schleweis geplante Zentralinstitut einbringen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Hongkong | 12. September 2019

Die Aktie der MTR Corporation, der Verkehrsbetriebe der Millionenstadt, war im Juli bis auf ein Rekordhoch bei 6,31 Euro gestürmt. Anschließend musste unser inzwischen ältester Musterdepotwert… mehr

| Autobauer | 06. September 2019

Positive Nachrichten aus den USA waren für VW in den vergangenen Jahren eine Seltenheit. Der Abgasskandal hat in Übersee tiefe Kratzer hinterlassen. Doch die Wolfsburger scheinen das… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×