Konsum

Einzelhandel – Digitalisierung ist Treiber und Hemmnis zugleich

Eigentlich könnte der deutsche Einzelhandel zufrieden sein. Als Nachläufer im Konjunkturzyklus erfreut er sich noch immer an einer heiteren Verbraucherstimmung und einer im Vergleich zum Sommer sogar verbesserten wirtschaftlichen Situation. Da im 1. Hj. das Umsatzwachstum bereits bei 2,6% lag, ist der Branchenverband HDE zuversichtlich, auch für das Gj. sein prognostiziertes Plus von 2% auf 537 Mrd. Euro Umsatz zu erreichen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Weinhandel | 23. September 2019

Mit einem Umsatzplus von 3,9% auf 337,2 Mio. Euro und einem EBIT-Minus von 3,4% auf 23 Mio. Euro hat Schloss Wachenheim gerade noch die eigenen Prognosen für das Gj. 2018/19 (per 30.6.)… mehr

| Immobilien | 23. September 2019

Alstria Office nutzt das von der EZB gerade verlängerte günstige Zinsumfeld dazu, um sich billiger zu refinanzieren. Mit einer Anleihe im Volumen von 400 Mio. Euro werden zwei eigentlich… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×