Flugplatzbetreiber

Fraport – Zuversicht mit Wermutstropfen

_ Ein Aufatmen ging durch die Luftfahrtbranche, als klar wurde, dass mit dem 8. November der von den USA erlassene Einreisestopp für weite Teile Europas fallen würde. Das freut nicht nur Airlines, für die die USA ein enorm wichtiger Teil ihres touristischen Streckennetzes sind, sondern auch Flughafenbetreiber.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Metalle und Recycling | 18. Mai 2022

Nach klasse Q1-Zahlen und der Prognoseanhebung beim Vorsteuergewinn auf 500 Mio. bis 600 Mio. Euro folgten bei Aurubis Ende April die Gewinnmitnahmen. Satte 35% verlor die MDAX-Aktie…

| Beteiligungsgesellschaft | 18. Mai 2022

Porsche kommt dieses Jahr auf dem Börsenparkett noch nicht so richtig in Fahrt. Rund 12% Kursverlust stehen bei der Aktie (72,38 Euro; DE000PAH0038) zu Buche. Dabei konnte die Holding-Gesellschaft…

| Einzelhandel | 16. Mai 2022

Nach wie vor klingt Ceconomy-Finanzvorstand Florian Wieser recht verhalten, wenn es um die Umsatzprognose geht: Für 2021/22 rechne man nur mit leichter Steigerung, erklärte er im Bilanz-Call…

| Energieversorgung | 16. Mai 2022

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine brachte im Energiesektor das einstige Mantra „möglichst günstig“ in Windeseile zum Verstummen. Statt Öl sollen es jetzt Windräder richten:…

| Landwirtschaft | 11. Mai 2022

Seit der Monsanto-Übernahme stand das giftige Glyphosat bei Bayer vor allem für teure Gerichtsprozesse in den USA und viel schlechte Presse in der Heimat. Mit dem Krieg in der Ukraine…