Munich Re und Hannover Rück bauen für hartes zweites Halbjahr vor

Mit Munich Re und Hannover Rück hat Deutschland den größten und drittgrößten Rückversicherer der Welt. Beide Konzerne konnten lt. aktuellen Zahlen vom Mittwoch bzw. Donnerstag im 1. Hj. 2018 beim Gewinn (+20,5% auf 1,6 Mrd. Euro/+13,5% auf 907,3 Mio. Euro) deutlich zulegen. Bei den gebuchten Bruttoprämien hat jedoch Hannover Rück mit einer deutlichen Steigerung von 11% auf 10,0 Mrd. Euro die Nase vorn.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Bremssysteme | 01. Dezember 2021

Zwar erläuterte CFO Frank Weber am Kapitalmarkttag (29.11.) ausführlich die 2025er-Ziele von Knorr-Bremse. Mit 8,1 Mrd. bis 8,6 Mrd. Euro Umsatz (2020: 6,2 Mrd.) und einer EBIT-Marge…

| Agrarwirtschaft | 01. Dezember 2021

Beim Blick auf die Zahlen der ersten neun Monate wird klar, warum Baywa-CEO Klaus Josef Lutz nach den Hj.-Zahlen die Prognose erhöhte und eine erhebliche EBIT-Steigerung in Aussicht…

| Assekuranz | 29. November 2021

2,2 Mrd. Euro hat Corona die privaten Krankenversicherer bisher gekostet. Die größten Brocken sind Hygienepauschale und Krankenhausaufenthalte mit 700 Mio. bzw. 640 Mio. Euro. Letztere…

| PLATOW EURO FINANCE Beteiligungsforum | 29. November 2021

Der Immobiliensektor hat durch Corona nicht nur gelitten. Die Pandemie hat gleichermaßen Licht wie Schatten auf das renditestarke Lieblingsasset der klassischen Anlagewelt geworfen.…