Beteiligung

Addiko Bank – Machtkampf um ehemalige Hypo Alpe Adria

_ Chaos bei der österreichischen Addiko Bank, in der das Osteuropa-Geschäft der ehemaligen Skandalbank Hypo Alpe Adria aufgegangen ist. Der Aktienkurs ist seit Februar brutal auf aktuell 6,50 Euro abgestürzt. Zum Börsengang im Juli vergangenen Jahres notierte das Papier noch bei 16 Euro.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Geldhäuser | 03. August 2020

Häuser, die wie Deutsche Bank (s. PLATOW v. 29.7.), Credit Suisse oder zuletzt auch BNP Paribas global und vor allem im Investment Banking, wie dem Handel mit Anleihen, Devisen oder… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×