Landesbank

LBBW lässt sich die Berlin Hyp 1,45 Mrd. Euro kosten

_ Nach unseren Informationen soll sich der Kaufpreis für die von den Sparkassen zum Verkauf gestellte Berlin Hyp auf 1,45 Mrd. Euro belaufen. Kurz vor Weihnachten hatten die Gremien der Landesbank Berlin beschlossen, nur noch mit der Stuttgarter LBBW über einen Verkauf der Berlin Hyp zu verhandeln.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Bauunternehmen | 26. Januar 2022

Der schwache Montag (24.1.) an den Börsen hat uns um die Gelegenheit gebracht, mit Wacker Neuson am erhofften Aufschwung des Bausektors teilhaben zu können. Ein Minus von bis zu 12%…

| Streaming | 24. Januar 2022

Streamingdienste hatten in Corona bislang Hochkonjunktur. Doch allmählich lässt die Lust aufs „Binge-Watching“, wie das Schauen mehrerer Serienfolgen und Filme am Stück genannt wird,…