Pandemie

Luftfahrt – Rettungsschirm stockt

_ Dreh- und Angelpunkt des langersehnten Luftverkehrsgipfels war ein Rettungsschirm des Bundes für die deutschen Flughäfen. Verkehrsminister Andreas Scheuer, der als politischer Vertreter den Gipfel leitete, hatte sich für die Hilfe im Vorfeld lautstark eingesetzt. Rettungspakete würden nicht für Flughafenchefs geschnürt, sondern für die 180 000 Beschäftigten an den deutschen Hubs, gab sich Scheuer ehrbar.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Winzer | 05. Juli 2021

Der Klimawandel hat in den vergangenen elf Jahren „exotische“ Früchte auf deutschen Weinbergen getragen. International bedeutsame Rebsorten wie der weiße Sauvignon Blanc aus dem französischen…

| Videospiele | 02. Juli 2021

Wenn sich die Bundes-Digitalverantwortlichen Andreas Scheuer und Dorothee Bär mächtig für die Games-Branche einsetzen und dabei die Übertragung aus dem BMVI wegen mangelndem Breitband…

| Bundestagswahl | 28. Juni 2021

Bei der Verleihung des renommierten „Deutschen Elite-Mittelstandspreises“ an Armin Laschet im Berliner Atrium der Deutschen Bank nutzte der Kanzlerkandidat der Union seine Dankesrede…

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×