Tourismus

Gastgewerbe – Auf Boom folgt Pleite

_ Vom Rausch einer Boom-Dekade ist im Gastgewerbe durch Corona nichts mehr zu spüren. Dramatische 38,5 (real 39,7)% brachen die Umsätze alleine im 1. Hj. ein, fürs gesamte Pandemie-Jahr rechnet Branchenverband Dehoga mit knapp 50% weniger Erlösen, und die Krise ist für die Gastwirtschaft noch längst nicht vorbei, zog Verbandspräsident Guido Zöllick am Dienstag in Berlin eine düstere Zwischenbilanz.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Werbung | 26. Oktober 2020

Auch im Q3 überzeugte Ad Pepper mit hohen Zuwachsraten. Beim Umsatz ging es um 19,5% auf 6,01 Mio. Euro nach oben, das EBITDA verdreifachte sich nahezu von 0,56 Mio. auf 1,51 Mio. Euro. mehr

| KMU | 23. Oktober 2020

Corona wird bei kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) tiefe Spuren hinterlassen. Was bisher oftmals auf Vermutungen vieler Ökonomen basierte, hat jetzt die staatliche Förderbank… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×