Aussenhandel

Deutsche Exporte – Aufholjagd verliert an Schwung

_ Die globalen Corona-Lockdowns haben den Export-Weltmeister Deutschland besonders hart getroffen. Für kaum ein anderes Land hängt denn auch so viel von einer zügigen Normalisierung der internationalen Handelsströme ab. Nach der rasanten Aufholjagd im Mai (+9%) und Juni (+14,9%), fiel das Exportwachstum im Juni mit einem Plus von 4,7% im Vergleich zum Vormonat allerdings spürbar moderater aus. Auch bei den Importen verlangsamte sich das Wachstum im Juli auf 1,1%.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Bauwerke | 25. November 2020

Das Berliner Schloss, bis 1918 Residenz der Hohenzollern, hatte in den letzten Kriegswochen 1945 schwer gelitten. Von der Bildfläche im Zentrum der Hauptstadt verschwand es allerdings… mehr

| Stahl | 23. November 2020

Die deutsche Stahlbranche befindet sich nicht erst seit Covid-19 in einer Krise. Seit etlichen Jahren stehen die Konzerne im harten Wettbewerb mit asiatischen Unternehmen. China hat… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×