Finanzdienstleister

ING Group – Entspannung an der Kreditfront

_ Die Corona-Sorgen scheinen nunmehr auch bei der niederländischen ING Group verflogen. Das Institut hat im Q2 besser als von Analysten erwartet abgeschnitten. Der Vorsteuergewinn kletterte im Vergleichsquartal von 532 Mio. auf fast 2,07 Mrd. Euro. Dabei profitierte die Bank von einer deutlichen Entspannung bei den faulen Krediten.

Dadurch konnte die ING Group knapp 100 Mio. Euro an Rückstellungen auflösen. Im Vj.-Zeitraum hatte die größte Bank des Landes wegen befürchteter Kredit-ausfälle in der Corona-Pandemie fast 1,4 Mrd. Euro an Risikovorsorge gebildet. Zum Gewinnanstieg trugen auch höhere Gebühreneinnahmen bei. Auch die hierzulande…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Medien | 09. August 2021

TV – Private erfinden sich neu

Es sind wieder rosige Zeiten für TV-Sender, ausnahmsweise einmal. Nach der Corona-Durststrecke sprudeln aktuell die Werbeeinnahmen für RTL und ProSieben so stark, dass beide Häuser… mehr

| Pandemie | 09. August 2021

Handel wirbt aktiv fürs Impfen

Mit der Impfkampagne „Leben statt Lockdown. Lass dich impfen.“ werben Handelsketten ab sofort aktiv bei ihren Kunden für den Pieks gegen das Coronavirus. Mit dabei sind die großen Lebensmittelhändler… mehr

| Immobilien | 09. August 2021

Vonovia-Chef auf Konfrontationskurs

„Entweder es klappt jetzt oder es klappt nicht“ – noch mal darf und wird Vonovia-Chef Rolf Buch bei den Aktionären der Deutsche Wohnen (DW) nicht zu Kreuze kriechen. Dies sei der letzte… mehr

| Landesbank | 09. August 2021

Helaba und LBBW bündeln ihre Kräfte

Eine Fusion ohne echte Fusion streben die beiden Landesbanken aus Baden-Württemberg und Hessen-Thüringen an. In gleich mehreren Bereichen des Sparkassengeschäfts wollen LBBW und Helaba… mehr